Wo und wie sollen Medikamente aufbewahrt werden?

1. In einem Raum mit niedriger, gleichbleibender Temperatur; z.B. Schlafzimmer oder Vorraum, jedoch nicht in Badezimmer oder Küche. (zuviel Feuchtigkeit kann schaden!)

2. Beachten Sie besondere Lagerungsvorschriften auf der Arzneimittelpackung bzw. Beipackzettel oder fragen Sie in unserer Apotheke nach. Idealtemperatur ist 18-20 °C, Raumtemperatur heißt bis 25 °C, kühl: bis 15 °C, Kühlschrank: 2-5°C. Beachten Sie auch Temperaturänderungen während der Reise, bzw. ein überhitztes Auto. Medikamente sollen nicht längere Zeit im geparkten Auto liegen. Bei 30 °C Außentemperatur wird es innen bis zu 75 °C heiß.

3. Licht, Luftsauerstoff, Hitze sowie extreme Temperaturschwankungen und Feuchtigkeit können Wirkstoffe zerstören, was dazu führt, dass das Arzneimittel im besten Fall gar keine Wirkung mehr hat oder schlimmstenfalls sogar schaden kann. Auch treibgashaltige Dosieraerosole zur Behandlung von Asthma vertragen weder direkte Sonne noch Temperaturen über 50 Grad Celsius. Die Behälter stehen unter Druck. Sie können undicht werden oder bersten. Feuchtigkeit: Brausetablettenröhrchen und Tablettendöschen sind stets dicht zu verschließen. Frost: Medikamente nie ins Gefrierfach legen, denn dadurch kann der Arzneistoff zerstört und unwirksam gemacht werden. Deshalb gehören Medikamente während des Fluges ins Handgepäck, weil es auch im Gepäckraum der Flugzeuge zu sehr tiefen Temperaturen kommen kann.

4. Das Ablaufdatum gilt nur bei sachgerechter Lagerung, kontrollieren Sie regelmäßig die Ablaufdaten und sortieren Sie alte und nicht mehr benötigte Packungen aus. Arzneimittel nur in der Originalpackung (Lichtschutz) mit Beipacktext aufbewahren. Damit sorgen Sie für mehr Sicherheit und Übersicht.

Für Kinder sollen Medikamente unerreichbar aufbewahrt werden!