Jeder von uns kennt das Gefühl, dass einem alles über den Kopf wächst, man nicht mehr kann und dann auch nicht mehr will. Nicht zu selten ist Resignation die Folge, doch natürlich absolut keine Lösung.

Wie können wir das verhindern oder was können wir dagegen tun?

Zunächst sollten wir uns einmal überlegen, in welche Rollen wir so tagein-tagaus hineinschlüpfen: bei einer Frau mag das so klingen: Geliebte, Mutter, Haushaltsmanagerin, Chauffeuse für die Kinder, Nachhilfelehrerin, Köchin, Putzfrau, Wäscherin, Krankenschwester, Pflegerin, aber auch Unterhalterin, Gesellschafterin, Gastgeberin, Powerfrau im Beruf, etc.

Bei einem Mann haben die Rollen naturgemäß etwas andere Namen, aber die Vielzahl bleibt auch hier erhalten. Und wenn wir nun so den Alltag geschafft haben, beginnt auch noch der Freizeit-Stress am Wochenende, Verwandtenbesuche, Schifahren, Wandern, hierhin und dorthin, natürlich mit dem entsprechenden obligaten Stau.

Wundert es Sie nun, dass kaum Zeit für Sie selbst bleibt, für Ihre persönlichen Hobbys, für das, was Sie gerne machen würden. Wann haben Sie das letzte Mal in Ruhe ein Buch gelesen, eine Schallplatte oder CD gehört oder einfach nur vor sich hingeträumt?

Die Lösung kann also langfristig nur sein, seine vielen Tätigkeiten und Verpflichtungen zu durchforsten und das eine oder andere "Gschaftel“ zu streichen. Wir lassen uns immer mehr hetzen und kontrollieren, anstatt selbst die Kontrolle auszuüben.

Ein kluger Mann sagte: Wer es eilig hat, der gehe langsam!

Entschleunigung - APOonline.at

Nur so ist es möglich, wieder den Überblick zu bekommen und den Unterschied zu merken zwischen einerseits viel zu tun zu haben und andererseits Stress zu empfinden. Viel zu tun zu haben, ist ja durchaus in Ordnung, solange man es gerne macht, Stress wird es ja erst, wenn die Angst dazu kommt, selbst auf der Strecke zu bleiben.

Schlafmittel und Nerven-Dragees können nicht die Lösung bringen, höchstens eine kurzfristige Hilfe darstellen. Umorganisation des eigenen Tagesablaufes bringt hier schon viel mehr, Biofeedback hilft, den eigenen Körper wieder mehr zu spüren. Lassen Sie weg, was Sie belastet und konzentrieren Sie sich auf das, was Ihnen Spaß macht. Es ist möglich !