Haut, Haare und Nägel werden durch äußere Einflüsse oder mechanische Belastung oft stark in Mitleidenschaft gezogen. Dazu kommen alters- und anlagebedingte Strukturänderungen im Stoffwechsel. Über eine ausreichende und kontinuierliche Versorgung mit richtigen Nährstoffen kann hier unterstützend Abhilfe geschaffen werden, damit sich die Zellen von Haut, Haaren und Nägeln optimal regenerieren.

Eine Substanz ist dabei von besonderer Bedeutung: Kieselerde bzw. das in ihr enthaltene Silicium ist ein wichtiges Strukturelement für Knorpel, Haut und Bindegewebe. Dieser Mineralstoff spielt für die Elastizität und Spannkraft der Haut, eine wichtige Rolle und tragt zur Stabilität von Haaren und Nägeln bei.

Aufbaustoffe für Haut, Haare und Nägel - APOonline.at

Goldhirse, eine der ältesten Getreidesorten der Welt enthält ungesättigte Fettsäuren, Vitamine und Mineralstoffe – besonders Silicium in Form spezieller Kieselsäuren. Die zur Gruppe der B-Vitamine gehörende Pantothensäure und Biotin sind unerlässliche Bestandteile wichtiger Enzyme für den Zellaufbau von Haaren und Nägeln. Beide Vitamine sollten jedoch immer mit anderen für das Haarwachstum wichtigen Nährstoffen wie Zink, Kupfer und Eisen sowie natürlichen schwefelhältigen Substanzen (MSM) kombiniert werden. Ein Mangel an Zink kann sich unter anderem auch in Veränderungen an den Nägeln in Form weißer Flecken äußern. MSM (Methylsulfonylmethan) – das neue Wundermittel aus der USA – stellt eine hervorragende Quelle biologischen, organisch gebundenen Schwefels dar.

Ergänzt wird das Spektrum der natürlichen Aufbaustoffe für Haut, Haare und Nägel durch das Spurenelement Kupfer, das bei der Haarpigmentation sowie in der Kollagen- und Elastinbildung eine wichtige Rolle spielt. .